(TE) Am Samstag, den 18.04.2015 startete die Hessische Feuerwehrlaufserie mit dem Feuerwehrlauf in Mörfelden-Walldorf in die dritte Auflage. Der zum zweiten Mal in der Laufserie vertretene Volkslauf vor den Toren Frankfurts lockte bei bestem Laufwetter in diesem Jahr rund 150 Läuferinnen und Läufer aus dem ganzen Bundesgebiet und dem europäischen Ausland an den Start.


Zu bewältigen war ein flacher 10 km Rundkurs durch Wälder und Wiesen des Mönchbruchs. Auch die Südspitze der Startbahn West, wo die Flughafenfeuerwehr mit Ihren Fahrzeugen Spalier stand, wurde passiert. Die drei Praunheimer Teilnehmer Sabine Klotz, Andre Putz und Till Emmer konnten zwar keine oberen Platzierungen belegen, allerdings steht für sie auch eher der Gesundheitsaspekt, die Steigerung der nötigen Grundfitness für den Einsatzdienst und natürlich der Spaß bei einem solchen Wettkampf dabei zu sein im Vordergrund. Für Sabine war es übrigens der erste 10er, aber sicherlich nicht der Letzte. Wieder mit einigen Praunheimern am Start wird die Hessische Feuerwehrlaufserie in Rosenthal-Roda, in der Nähe von Marburg, am 15. August fortgesetzt.

Weitere Informationen unter: www.feuerwehrsport.org

Ansprechpartner

Marcus Döpfner
Wehrführer

Gerhard Suchomel
stellvertretender Wehrführer

wehrfuehrer[at]feuerwehr-praunheim.de

Zum Seitenanfang
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, interessant zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Es werden folgende anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet: Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, Welche Seiten wurden besucht, Absprungrate. Damit kann ich feststellen, welche Inhalte für unsere Besucher interessant sind und welche Themen nicht. Diese Informationen helfen uns dabei in Zukunft unsere Webseite für die Besucher besser zu gestalten, somit profitieren alle von dieser Analyse. Der Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit in unserer Datenschutzerklärung widersprochen werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen