(KK) Am Freitag, den 11.03.2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins der Freiwilligen Feuerwehr Frankfurt/Praunheim statt. Nach der Begrüßung durch unseren stellvertretenden Vereinsvorsitzenden und gleichzeitig Wehrführer ist die Versammlung um 19:35 Uhr eröffnet worden. Nach den allgemeinen Formalitäten folgten die Jahresberichte der einzelnen Abteilungen.

In den einzelnen Jahresbereichten blickten die Abteilungsverantwortlichen nicht nur auf das vergangene Jahr 2015 zurück, sondern wagten auch einen Ausblick auf das kommende Jahr 2016 und die Zukunft der Abteilungen.

Der Wehrführer Marcus Döpfner erwähnt in seinem Jahresbericht 2015, dass das Jahr über ca. 8.000 Stunden geleistet wurden. Dabei erzählte er auch von der starken Einbindung der Freiwilligen Feuerwehren bei der Hilfe zur Unterbringung der Flüchtlinge, sowie von den über das Jahr verteilten Aktivitäten.

Der Jugendwart Michael Waldhäuser berichtete von weiteren ca. 8.000 geleisteten Stunden in seiner aktuell 24 Mitglieder/innen starken Jugendabteilung. Die Jugendfeuerwehr Praunheim besuchte im Jahr 2015 den Bundeswettbewerb in Kronberg, sowie die Leistungsspangenabnahme in Frankfurt am Main. Zusätzlich nutzte Michael W. seinen Bericht um von der alljährlichen Sommerfreizeit zu berichten und erzählte von den diesjährigen Vorhaben zur Mitgliedergewinnung.

Die Minifeuerwehrwartin Nadine Zimmermann verlas ihren Bericht und berichtete von ca. 2.500 geleisteten Stunden des Miniteams.
Die Minifeuerwehr Praunheim nahm auch letztes Jahr wieder an der Miniolympiade teil und besuchte die Atemschutzstrecke im Feuerwehr- und Rettungstrainingscenter der Feuerwehr Frankfurt. Im Oktober bekam die Minifeuerwehr besuch von einem Mitglied unserer Einsatzabteilung, der den Kindern kleine Erste Hilfe Maßnahmen und den mitgebrachten Rettungswagen zeigte.

Im Verlauf der Versammlung wurden die anwesenden Mitglieder/innen auch über das neue Prioritätenkonzept der Branddirektion informiert, bei dem die Freiwillige Feuerwehr Praunheim mit drei anderen FF’s auf Platz 1 für den Neubau eines Gerätehauses steht.

Nachdem unser Stadtbrandinspektor Peter Kraft (a.D. seit 12.03.2016) zu uns gestoßen ist, wurden verschiedene Ehrungen und Beförderungen durchgeführt. Als erstes erhielten Uwe B. und Sebastian S. eine Römerplakette in Silber und Fabian S. eine Römerplakette in Bronze. Die Ehrenmedaille des Nassauischen Feuerwehrverbandes in Silber wurde an Markus S. verliehen. Gabriele K. wurde zur Feuerwehrfrau befördert und ihr Sohn Kevin K. zum Oberfeuerwehrmann. Abschließend wurden Uwe B., André P. und Lukas H. zum Oberlöschmeister befördert.
Anschließend zu den Ehrungen und Beförderungen fanden Wahlen statt, da dieses Jahr aber keine höheren Positionen zu besetzen waren, war dieser Punkt sehr schnell beendet. Es wurden lediglich ein Beisitzer und ein neuer Kassenrevisor gewählt.

Am Ende der diesjährigen Versammlung wurden verschiedene Termine für das Jahr 2016 bekannt gegeben und auf den Kreisfeuerwehrverbandstag am nächsten Tag, bei dem der Nachfolger für Peter Kraft gewählt wird, hingewiesen.

Marcus D. schloss die Versammlung um 21:35Uhr.

Zum Seitenanfang