(KK) Am Wochende des 8. Mai ging die 24 Stunden Übung der Jugendfeuerwehr in die dritte Runde. Wie bereits in den Jahren zuvor stellt diese Übung bei vielen Jugendlichen eines der Highlights des Jahres dar.

Begonnen haben wir zur normalen wöchentlichen Dienstzeit, Freitagnachmittag um 17:15Uhr.

Zu Beginn erhielten die Jugendlichen, wie bei einer Wachübernahme der Berufsfeuerwehr eine Einteilung und Zeit, sich mit den Fahrzeugen, auf denen sie eingeteilt sind, vertraut zu machen.

Dann erreichte die Jugendlichen auch schon der erste Alarm. Sie sprangen euphorisch auf, schnappten ihre Ausrüstung und sprangen auf die Fahrzeuge. Für die Einen ging es zu einem brennenden Mülleimer und für die Anderen galt es eine bewusstlose Person zu betreuen. Hierbei war es besonders wichtig, dass die erlernten Tricks und Kniffe der ersten Hilfe angewendet wurden. Bei der Feuerwehr ist es nämlich nicht nur wichtig einen Brand löschen zu können, sondern auch sich um verletzte Personen zu kümmern. Im weiteren Verlauf des Freitags folgten verschiedene Einsätze für die Fahrzeuge.

Da um 19:30 Uhr der Dienst der Einsatzabteilung begonnen hat, erhielten wir in unseren Gruppen noch tatkräftige Verstärkung, von den aktiven Mitgliederinnen und Mitgliedern. Bevor die nächste Alarmierung erfolgte, gab es jedoch eine Stärkung für alle.

Nach dem Abendessen hieß es für die Jugendlichen mit zwei Fahrzeugen ab zur Fraport Arena. Auf dem dortigen Zusatzparkplatz kam es zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen. In Folge des Aufpralls kam es zu einer Rauchentwicklung im Motorraum, die nach der Menschenrettung bekämpft werden musste.

Während dessen wurde in Praunheim von einer dritten Mannschaft eine Person gesucht, die verwirrt durch Praunheim irrte. Nachdem sie diese gefunden hatte, eilten sie bereits zum nächsten Einsatz. Auch hier kam es zu einem Verkehrsunfall. Bei diesem wurde eine Person angefahren und unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Die Jugendlichen hatten sehr viel Spaß dabei, vor allem weil sie einen ausgebildeten Rettungssanitäter an ihrer Seite hatten, der mit ihnen den Verletzten behandelt und gerettet hat. Nach diesem einsatzreichen Abend, wurde für die Jugendlichen die Nacht eingeläutet.

Am nächsten Morgen ging es früh los. Von einem Fahrzeug musste, noch vor dem Frühstück, eine offensichtlich verwirrte Person von einem Klettergerüst, auf dem nahegelegenen Spielplatz, gerettet werden. Nach dem Frühstück brannte eine Gartenhütte im Hof der Geschwister-Scholl-Schule. Nachdem dort das Feuer gelöscht wurde, fuhren alle in die Feuerwehr zurück. Für die Einheiten galt es dann bei den nächsten Einsätzen eine Ölspur abzustreuen und Äste von der Straße zu entfernen. Zum Abschluss des Tages lautete das Einsatzstichwort: „Großfeuer auf einem Wirtschaftshof mit mehreren Vermissten“. Bereits auf der Anfahrt konnte man sehen, wie der Rauch aus der großen Halle quoll und wie es vor der Halle zu kleineren Bränden kam. Eine Einheit musste zunächst in der verrauchten Halle, mit Atemschutzgeräten ausgerüstet, nach zwei verletzten Personen suchen. In dieser Zeit waren die anderen Einheiten mit der Bekämpfung der kleineren Brände, vor der Halle, beschäftigt. Auch dieser Einsatz wurde von den Jugendlichen zügig und mit viel Spaß abgearbeitet.

Im Anschluss an diese zwei anstrengenden Übungstage haben alle noch einmal gemeinsam angepackt und das Feuerwehrhaus und die Feuerwehrfahrzeuge sauber gemacht und aufgeräumt.

Die Jugendlichen und auch wir freuen uns schon auf die Übung im nächsten Jahr.

 

BILDERGALERIE


Unterrichtszeiten Jugendfeuerwehr

Interesse geweckt? Die Jugendfeuerwehr Praunheim trifft sich jeden Freitag von 17:15 bis 19:00 Uhr. 

Ansprechpartner

Jan Weber
Jugendfeuerwehrwart

Uwe Wöllenstein
stellv. Jugendfeuerwehrwart

jugend[at]feuerwehr-praunheim.de

Auszeichnung

Zum Seitenanfang
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, interessant zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Es werden folgende anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet: Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, Welche Seiten wurden besucht, Absprungrate. Damit kann ich feststellen, welche Inhalte für unsere Besucher interessant sind und welche Themen nicht. Diese Informationen helfen uns dabei in Zukunft unsere Webseite für die Besucher besser zu gestalten, somit profitieren alle von dieser Analyse. Der Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit in unserer Datenschutzerklärung widersprochen werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen